Logo des ZKM

Die BIF - Bundesinitiative Integration
und Fernsehen wird gefördert durch:

Logo des Ministeriums

das Ministerium für
Arbeit und Soziales
Baden-Württemberg


Logo des ESF

den Europäischen
Sozialfonds

Schirmherrschaft
Staatsministerin Prof. Dr. Maria Böhmer

Logo_1

Dokumentation 2006

Im Jahr 2006 setzte die am 15. Juli 2005 am ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie gegründete BUNDESINITIATIVE INTEGRATION UND FERNSEHEN ihre Arbeit fort. Die BIF beteiligte sich an bzw. initiierte im Rahmen der Projektarbeit folgende Veranstaltungen:

Fernsehfilmfestival Baden-Baden 2006, Baden-Baden, 29.11.-02.12.2006

Deutsch-Türkisches Forum KÜLTÜR / KULTUR, Hamburg, 26.-29.09.2006

Karlsruher Integrationsveranstaltung, Fachveranstaltung, 11.07.2006

Durch PARTIZIPIEREN integrieren!, Fachveranstaltung, 15.07.2006

Pressegespräch mit Tayfun Bademsoy, Karlsruhe, 24.04.2006

EMINE AUS INCESU (2006) von Barbara Trottnow, Filmvorführung, 23.03.2006

Basel_Karlsruhe_Forum on educational and societal TV and Media,
Symposium, 18.-21.02.2006

BIF-Workshop mit SAT. 1, Fachworkshop, 21.02.2006

Podiumsdiskussion: Einbürgerung oder Diskriminierung?,
Veranstaltung der TGD, 28.01.2006


Die BIF beim Fernsehfilmfestival Baden-Baden 2006:
Die Lebenswelten der Migranten in Deutschland

Am 29. November zum Auftakt des Fernsehfilmfestivals Baden-Baden 2006, das vom 29. November bis zum 2. Dezember 2006 stattfand, veranstaltete die Bundesinitiative Integration und Fernsehen (BIF) des ZKM I Institut für Medien, Bildung und Wirtschaft in Kooperation mit dem Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V. das Fachprogramm UNTER UNS – UND UNENTDECKT. Die Lebenswelten der Migranten in Deutschland – Impulse für das fiktionale Fernsehen. Nach der Eröffnung von Felix Huby und Michael Mangold berichteten Milieuexpertinnen über die Lebenswelten türkischer und russischer Migranten in Deutschland. Mehr über die Veranstaltung...

Weitere Informationen:
Fernsehfilmfestival Baden-Baden
Verband Deutscher Drehbuchautoren e.V.
ZKM | Institut für Medien, Bildung und Wirtschaft

↑ zum Seitenanfang...


Deutsch-Türkisches Forum KÜLTÜR / KULTUR
Forum Altonaer Museum, 26. bis 29. September 2006

In Lesungen, Filmvorführungen und Gesprächen macht sich das Forum KÜLTÜR/KULTUR gemeinsam mit deutsch-türkischen Schriftstellern, Filmemachern und Intellektuellen auf die Suche nach neuen und produktiven Formen der gegenseitigen Durchdringung der beiden Kulturen, nach Bildern einer gelungenen Integration. Angesichts der starken kulturellen Impulse, die in den letzten Jahren in Film, Literatur und Musik von Künstlern türkischer Herkunft ausgegangen sind, stellt das Forum die Frage, welche Rolle die Kultur als Medium der Reflexion im interkulturellen Projekt „Integration“ spielen kann.

Das Forum KÜLTÜR / KULTUR wird vom Altonaer Museum in Hamburg mit freundlicher Unterstützung der KurzFilmAgentur Hamburg e.V. veranstaltet

Veranstaltungsprogramm als PDF...

Die BIF bei dem Forum KÜLTÜR / KULTUR in Hamburg

Das vielfältige Programm des deutsch-türkischen Forums KÜLTÜR/KULTUR beinhaltet literarische Lesungen mit Feridun Zaimoglu, Zafer Senocak, Emine Sevgi Özdamar udn Yade Kara am 26. und 27. September und die Dokumentar-, Kurz- und Spielfilmnacht mit Filmbeiträgen von deutsch-türkischen Regisseuren und einem Gespräch mit Buket Alakus und Ayse Polat am 28. September. Zum Abschluss des Forums am 29. September findet eine große Podiumsdiskussion zum Thema Die Rolle der Kultur in der Integration statt, an der sich die BIF beteiligt. Im Rahmen des Podiumsgesprächs, das von Bernd M. Scherer, dem Intendanten vom Haus der Kulturen der Welt, moderiert wird, diskutieren Aysun Bademsoy(Filmemacherin), Birgit Kraatz (Organisatorin von Kültür/Kultur), Michael Mangold (Leiter der Bundesinitiative Integration und Fernsehen), Yüksel Pazarkaya (Erzähler und Essayist) und Zafer Senocak (Lyriker, Erzähler und Essayist).

Weitere Informationen:
www.altonaer-museum.de
www.shortfilm.com

↑ zum Seitenanfang...


Karlsruher Integrationsveranstaltung
ZKM_Vortragssaal, am 11. Juli 2006

Am 11. Juli 2006 fand im ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe die KARLSRUHER INTEGRATIONSVERANSTALTUNG – Neue Wege der Integration statt. Die von der „Bundesinitiative Integration und Fernsehen“ (BIF) des ZKM | Institut für Medien und Wirtschaft und der Akademie für Integration in Karlsruhe initiierte Veranstaltung bot den Experten und Praktikern aus dem Bereich der Integration ein Podium zum Erfahrungsaustausch und zur Diskussion neuer Ideen und Konzepte der Integrationspolitik. Weiter...


Durch PARTIZIPIEREN integrieren!
Karlsruhe, 15. Juli 2006

Unter dem Titel Durch PARTIZIPIEREN integrieren! fand am 15. Juli 2006 im Türkischen Generalkonsulat die erste Podiumsdiskussion der Reihe "Integration durch Partizipation" in Karlsruhe statt. Die von der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD), die die Bundesinitiative unterstützt, initiierte Fachveranstaltung gliederte sich in vier Themenforen: Junge Politik á la Turca, Medien und Integration, Islamischer Religionsunterricht und Integrationspolitische Strategien.

Die BIF beteiligte sich an dem zweiten Themenforum Medien und Integration, in dessen Rahmen Michael Mangold, Initaitor der BIF und Leiter des ZKM | Institut für Medien und Wirtschaft, die Plattform und deren Ziele vorstellte. Das Seminar hatte zum Ziel, türkische und deutsche Vertreter aus den Bereichen Politik, Wissenschaft, Medien und Kultur zusammenzuführen, und bot eine Diskussionsplattform für den interkulturellen Dialog. Weitere Informationen...

Kontakt: Seref Erkayhan | Mobil: 0177-8754573 | E-Mail: seref.erkayhan@tgd.de


↑ zum Seitenanfang...


Pressegespräch mit Tayfun Bademsoy
Mo 24. April 2006

Pressegespräch_240406

Am 21. April 2006 startete die neue RTL-Comedyserie Alle lieben Jimmy. Anlässlich des Serienstarts initiierte die BIF des ZKM | Institut für Medien und Wirtschaft am 24. April 2006 ein Pressegespräch im ZKM. Der Hauptdarsteller der Serie Tayfun Bademsoy und Initiator der BIF Michael Mangold diskutierten über das Thema Integration und Medien und beantworteten die Fragen in diesem Kontext. Mehr...

Pressemitteilung des ZKM als PDF

Alle lieben Jimmy erzählt Geschichten rund um eine türkische Familie in Berlin und will damit die deutsch-türkische Lebenswelt »weniger als eine eigene, fremde Welt, sondern so selbstverständlich und normal wie möglich zeigen«. Damit wird ein Kontrapunkt zur aktuellen Debatte in den Medien rund um die negativen Folgen der Zuwanderung bzw. die so genannte misslungene Integration in Deutschland gesetzt.

Weitere Informationen:
www.rtl.de
www.bundesinitiative.org/beteiligte/personen/bademsoy.php
www.bavaria-film.de

↑ zum Seitenanfang...


EMINE AUS INCESU (2006) von Barbara Trottnow
Premiere im ZKM_Vortragssaal am 23. März 2006, 18.30 Uhr

Am 23. März 2006 stellte Filmemacherin und Regisseurin Barbara Trottnow im ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe ihren neuen Dokumentarfilm Emine aus Incesu (2006) vor. Die Filmvorführung und anschließende Podiumsdiskussion fanden im Rahmen der aktuellen Projektarbeit der "Bundesinitiative Integration und Fernsehen" statt. An der Diskussion nahmen die Regisseurin Barbara Trottnow, Frau Professor Dr. Havva Engin, Juniorprofessorin am Institut für deutsche Sprache und Literatur an der Pädagogischen Hochschule Karlsruhe, und Michael Mangold, Initiator der BIF, teil.

Podiumsdiskussion anhören...

Der Film dokumentiert den Lebensweg von Emine. Sie war gerade 18 Jahre alt, als sie 1966 das kleine türkische Dorf Incesu verließ, um allein nach Deutschland zu gehen und zu arbeiten. Mehr über den Film...

↑ zum Seitenanfang...


Die BIF beim Basel_Karlsruhe_Forum on educational and societal TV and media: »Do we matter?«

Zum dritten Mal fand vom 18. bis zum 21. Februar 2006 das Basel_Karlsruhe_Forum on educational and societal TV and Media am ZKM | Zentrum für Kunst und Medientechnologie Karlsruhe statt. Das Forum (ehemals Festival) ist die bedeutendste europäische Veranstaltung für Fernseh- und Multimediaangebote mit bildenden und gesellschaftspolitischen Zielsetzungen. Unter der Schirmherrschaft der Europäischen Rundfunkunion (EBU) und dem Medienpartner Südwestrundfunk (SWR) kamen im Rahmen des diesjährigen Symposiums nahezu 100 Fernsehmacher aus Europa, Asien, Afrika und den USA zum Erfahrungsaustausch zusammen.

Weitere Informationen zum Ba_Ka_Forum

BIF - “Address people where they are”
Vortrag von Michael Mangold am 20. Februar 2006

Im Rahmen ihrer internationalen Projektarbeit beteiligte sich die BIF am 20. Februar 2006 an der zweiten Sektion des Forums: DO WE MATTER (II)... IN SOCIETY? - Education and the role of TV and Media for intercultural issues. In diesem Zusammenhang stellte Michael Mangold, Initiator der BIF, die Bundesinitiative vor und verdeutlichte ihre Ziele in seinem Vortrag: Federal Initiative on Integration and Television - “Address people where they are”. Weiter...

Vortrag von Michael Mangold als PDF (deutsch)...

Vortrag von Michael Mangold als PDF (english)...

BIF-Workshop mit SAT. 1:
TV-Formate mit migrationsbezogenem Inhalt

Am Nachmittag veranstaltete die BIF einen Workshop zum Thema TV-Formate mit migrationsbezogenem Inhalt, zu dem Wissenschaftler und TV-Experte eingeladen waren. Ausgangspunkt der Diskussion war die Vorführung der ersten deutsch-türkischen Sitcom König von Kreuzberg (SAT.1, 2005). Weiter...


↑ zum Seitenanfang...



Podiumsdiskussion: Einbürgerung oder Diskriminierung?

Am 28. Januar 2006 fand im Türkischen Generalkonsulat der Stadt Karlsruhe eine Podiumsdiskussion: Gesinnungstest in Baden-Württemberg: Einbürgerung oder Diskriminierung? statt. Im anschließenden öffentlichen Seminar informierten die Vertreter der türkischen Vereine über ihre aktuelle Arbeit und diskutierten die zukünftigen Perspektiven.

Die BIF wurde der Türkischen Gemeinde in Deutschland präsentiert

Im Rahmen dieser von der Türkischen Gemeinde in Deutschland (TGD) konzipierten eintägigen Fachveranstaltung stellte der Leiter des ZKM | Institut für Medien und Wirtschaft, Michael Mangold, die am ZKM angesiedelte BUNDESINITIATIVE INTEGRATION UND FERNSEHEN und deren Ziele vor. Die Projektarbeit der Bundesinitiative fand großen Zuspruch und stieß auf lebhaftes Interesse von Seiten der Teilnehmenden. Nach der Veranstaltung kündigte eine Reihe von türkischen Vereinigungen, u.a. der Veranstalter, die Türkische Gemeinde in Deutschland, ihre Unterstützung an.

Beteiligt an der Tagung waren zahlreiche namhafte Repräsentanten der türkischen Migranten in Deutschland. So Kenan Kolat, Bundesvorsitzender der TGD, Seref Erkayhan, stellvertretender Bundesvorsitzender der TGD, Gökay Sofuoglu, Vorsitzender der Türkischen Gemeinde in Baden-Württemberg und Erdogan Kök, Generalkonsul der Republik Türkei in Karlsruhe. Weitere Informationen...

Veranstalter: Türkische Gemeinde in Deutschland (TGD)
www.tgd.de

↑ zum Seitenanfang...